Statt Verkehrsberuhigung und Stadtreparatur neue Gefahrenstellen

Planung für den Eppendorfer Marktplatz in der Kritik

So nicht: Schutzstreifen wie in der Osterstraße bieten dem Radverkehr keinen ausreichenden Schutz

Lange Gesichter bei Anwohnern und Besuchern des Eppendorfer Marktplatzes, die sich über mehrere Monate in eine Bürgerbeteiligung eingebracht haben: Trotz großer Zustimmung für verkehrsberuhigende Maßnahmen bleiben nach wie vor wichtige Verbesserungen auf der Strecke. Geht es nach den Planer wird der Ort weiterhin von lautem Verkehr dominiert, anstatt ihn zu einem pulsierenden Treffpunkt für Menschen umzugestalten, der er einst war.

Weiterlesen